Waschtrockner – Alternative zum Wäschetrockner

Boch Waschtrockner_WVH28440Trockner sind besonders in der kalten Jahreszeit reiner Luxus. Gerade wenn es draußen schnell dunkel wird und das typische Herbstwetter einsetzt, kann eine größere Menge feuchter Wäsche zum Problem werden. Die Wäscheleine ist zwar im Sommer sehr angenehm, doch bei Nieselregen ungeeignet, der Wäscheständer in der Wohnung nicht nur unschön und oft im Weg, sondern auch nicht sehr förderlich für ein gesundes Raumklima.

Eine gute Lösung stellt in diesem Fall der Wäschetrockner dar, doch ein Kauf scheitert häufig an den Aufstellmöglichkeiten, denn in den meisten Bädern ist nur Platz für eine Waschmaschine vorgesehen. Abhilfe schafft da ein Waschtrockner, der Waschmaschine und Wäschetrockner in einem Gerät vereint.

Im Allgemeinen eilt dem Waschtrockner nicht gerade der Ruf voraus, besonders ressourcenschonend zu sein. Das betrifft den Verbrauch von Energie ebenso, wie den von Wasser. Doch die Hersteller arbeiten eifrig an immer neuen Verbesserungen, die die Kombigeräte umweltschonender machen. Beispielsweise trocknen die neuesten Kondensatoren, nicht mehr mit Hilfe von Wasser, sondern mit Luft. Das mindert den Wasserverbrauch. Auch immer sparsamere Motoren senken den Energieverbrauch, so dass Sie auch Geräte mit der Energieklasse A kaufen können.

Waschtrockner sind Platz sparend und komfortabel, vor allem wenn Sie bedenken, dass Ihre Wäsche schmutzig in die Maschine wandert und schrankfertig wieder entnommen werden kann. Bei vielen Geräten können Sie jedoch nicht die gesamte Waschladung auch sofort trocknen. Sondern es ist erforderlich, dass ein Teil der Wäsche vor dem Trockenvorgang entnommen wird, damit sie auch richtig trocknet. Hierzu sollten Sie auf die Herstellerangeben für die jeweiligen Wasch- und Trockenmengen achten. Bei der normalen Kombination aus Waschmaschine und Trockengerät haben die meisten Waschmaschinen eine Ladekapazität von fünf bis sechs Kilogramm, die Trocknerkapazität beträgt ungefähr die Hälfte. Bei geringen Waschladungen kann der Vorgang auch durchgängig laufen und dauert durchschnittlich 5 Stunden. Das ist zwar eine recht lange Zeit, stellt aber dennoch eine Verbesserung zu einem Trockenvorgang an der Luft dar.

Eines der Hauptkriterien bei der Wahl eines Waschtrockners sollte die Schleuderzahl sein, denn wenn diese unter 1200 U/min. liegt, steigen wie beim „normalen“ Wäschetrockner, die Kosten für den Energieverbrauch extrem an. Beim Anschaffungspreis ist die Preisspanne extrem groß. Ein einfaches Gerät erhalten Sie bereits ab 300 €, sehr gute Waschtrockner können bis zu dreitausend Euro kosten. Diese außerordentlichen Preisunterschiede ergeben sich durch das Vorhandensein zahlreicher Waschfunktionen, wie zum Beispiel:

– verschiedene Waschprogramme, die auf bestimme Materialien abgestimmt sind,
– eine Gewichtsautomatik (für einen optimalen Wasserverbrauch),
– ein Überschäumschutz,
– eine Aqua-Stopp-Funktion (Abschaltautomatik bei defektem Schlauch oder Ventil).

Bei den Programmen fürs Trocknen zeigt sich die Qualität durch Funktionen wie:

– Knitterschutz,
– Schonprogramm,
– Feuchtigkeitssensoren.

Weitere nützliche Funktionen sind zum Beispiel: eine Kindersicherung, Startzeitprogrammierung und eine LCD-Anzeige.

Fazit
Für Haushalte mit Platzmangel eignen sich Waschtrockner sehr gut. Sehr praktisch sind die Kombigeräte auch für Familien. Sei es durch Kleinkinder, die oft bis zu drei mal täglich neue Kleidung benötigen oder durch Hobbys wie Fußball oder Radfahren, ein mehrköpfiger Haushalt muss mehrmals in der Woche Kleidung und Wäsche waschen. Ein Waschtrockner schont nicht nur die Kapazität auf der Wäscheleine, er sorgt auch dafür, dass Sie Ihre Lieblingskleidung schnell wieder tragen können.

In welcher Preisspanne das Gerät liegt, hängt natürlich auch von den finanziellen Möglichkeiten ab. Was die Maschine aber auf jeden Fall haben sollte, ist eine rostfreie Trommel. Gute Maschinen der mittleren Preisklasse sind zum Beispiel die AEG Lavamat Turbo L16850A3 (mit 1600 U/min), die Siemens WD14H440 (mit 1400 U/min) oder die der Bosch WVH28440 (mit 1400 U/min). Diese Waschtrockner bewegen sich preislich je nach Anbieter ab sechs- bis achthundert Euro bis knapp zweitausend Euro.