Freizeitcamcorder Panasonic HDC-SD80

Panasonic HDC-SD80

Die meisten Verbraucher, die sich gern einen Camcorder kaufen möchten, fragen sich zunächst, in welchen Situationen dieser genutzt werden soll und ob man so ein Gerät wirklich benötigt, wenn das Handy oder die Digitalkamera ebenso gut Videos aufnehmen können. Nun, zum einen kann eine Videokamera wesentlich längere Filme aufnehmen. Zum anderen ist das Zoomen während Aufnahmen sehr viel deutlicher und geräuschloser.

Wenn Sie allerdings statt großer Videoprojekte, 3D-Aufnahmen oder Dokumentarfilme, eher die Schulvorstellung Ihres Kindes, den Urlaub oder wichtige Familienfeste in Bild und Ton festhalten möchten, müssen Sie nicht gleich 800 € auf den Tisch legen. Es gibt bereits sehr gute Videokameras für die Hälfte des Geldes, die genau Ihren Ansprüchen genügen.

Ein solches Gerät ist die Panasonic HDC-SD80, die wir Ihnen im folgenden Test vorstellen möchten.

Der erste Eindruck der Kamera ist, dass sie sich leicht (ohne Akku 192 g) und dadurch auch etwas zerbrechlich anfühlt. Bei näherer Betrachtung fällt jedoch die gute und hochwertige Verarbeitung der Materialien auf. Die Kamera liegt gut in der Hand und alle wichtigen Bedienknöpfe sind einfach zu erreichen und reagieren sehr schnell. Nur der Daumen muss sich für die Bedienung der Aufnahmetaste etwas krümmen, denn dieser befindet sich an der rechten hinteren Seite. Dafür befinden sich der Hebel für Zoom und der Fotoauslöseknopf, wie bei Panasonic üblich, an optimaler Stelle. Insgesamt ist die Anzahl der Bedienknöpfe überschaubar, da die Bedienung hauptsächlich über das Touchscreen-Display erfolgt.

Doch der Camcorder ist nicht nur sehr leicht sondern mit 52 x 59 x 109 mm (HBT) auch ein Westentaschenformat. Das Gewicht kann so gering gehalten werden, weil die Panasonic HDC-SD80 keinen internen Speicher besitzt, sondern Film und Bilddateien auf einer SD-Speicherkarte abgespeichert. Sie werden das Fliegengewicht zu schätzen wissen, wenn Sie über einen längeren Zeitraum filmen möchten. Natürlich gibt es dennoch die Möglichkeit ein Stativ anzuschließen.

Einen Sucher hat der Camcorder nicht, da auf das Arbeiten mit dem sehr farb- und kontrastreichen Touchscreendisplay gesetzt wird. Dieser ist 2,7 Zoll groß und stellt Bilder mit 230400 Pixel dar. Die Bediensymbole sind groß und einleuchtend, so dass sich der Nutzer schnell im Menü zurecht findet. Die Helligkeit des Displays kann je nach Umgebungslicht auf verschiedene Stufen gestellt werden. Allerdings ist das Display nicht individuell einstellbar, so dass einige, häufig verwendete Funktionen immer neu aus dem Menü heraus gesucht werden müssen. Eine negative Konsequenz bei einem Touchscreen ist das schnellere Verwackeln des Bildes bei der Bedienung.

Videos werden mit 1920 x 1080/50i aufgenommen. Eine Aufnahme in 1080p ist leider nicht möglich. Bei 1080i kann es passieren, dass die Bildkanten unsauber dargestellt werden. Auch die maximale Bitrate von 17 MBits/s ist geringer als bei vergleichbaren Modellen dieser Preisklasse die oft bereits über 24 MBit/s verfügen.

Dagegen kann der Camcorder mit einem 34fachen optischen Zoom glänzen. Der Zoom lässt sich bei Aufnahmen optimal und geräuschlos bedienen. Außerdem stellt sich die Schärfe sowie die Helligkeit in einer sehr guten Geschwindigkeit neu ein. Darüber hinaus ist das Stereo-Mikrofon an den Zoom gekoppelt. Dadurch ändert sich die Klangaufnahme beim Zoomen von der Betonung der Geräusche der unmittelbaren Nähe in eine Betonung der Umgebungsgeräusche. Im Allgemeinen fanden wir die Tonaufnahmen sehr deutlich und klar. Leider gibt es keine Möglichkeit ein externes Mikrofon anzuschließen.

Auch der Weitwinkel ist mit 33,7 mm in einem guten Bereich. Der Panasonic Camcorder verfügt außerdem über einen optischen und elektronischen Bildstabilisator. In einer dunklen Umgebung sind die Farben natürlich und die Kontraste deutlich. Hier ist auch die automatische Fotoleuchte sehr hilfreich, wobei diese auch abgeschaltet werden kann. Eine weitere praktische automatische Funktion ist das automatische Abschalten sobald der Camcorder nach unten zeigt. Eine Automatisierung, die von den Herstellern vergessen bzw. weg gelassen wurde,  ist der Verschluss der Linse. Dieser muss, nachdem er sich beim Anschalten automatisch öffnet, manuell geschlossen werden.

Die Ladung des Akkus dauert ca. 2,5 Stunden, dieser muss entweder direkt in der Kamera oder über ein extra Ladegerät geladen werden. Ein geladener Akku hält ungefähr 2 Stunden Daueraufnahme (mit Unterbrechungen ca. 1 Stunde). Sollte dies nicht ausreichen, kann ein zusätzlicher Akku eingelegt werden.

Der Status der Batterie wird auf dem Display angezeigt. Neben Videoaufnahmen, können auch während der Aufnahme Fotos aufgenommen werden. Schärfe, Kontrast, Farbe; Belichtung und Farbbalance sind hier Mauell einstellbar. Allerdings liefert der Automatik-Modus, wie gewohnt die besten Ergebnisse. Für Videos und Fotoaufnahme stehen verschiedene Modi zur Verfügung. Hier nur einige:

  • Porträt normal (und bei Nacht für Fotos)
  • Spotlight (Video)
  • Dämmerungslicht (Video)
  • Makro (Foto)
  • Sport
  • Schnee
  • Strand
  • Sonnenuntergang
  • Feuerwerk
  • Landschaft
  • Selbstauslöser (Foto)

Wer möchte, kann Filme direkt auf der Kamera schneiden und bearbeiten. Außerdem können die Aufnahmen mit Musik hinterlegt werden. So können die Aufnahmen Ihrer nächsten außergewöhnlichen Reise, effektvoll übertont werden. Auch an den Schutz der Daten wurde gedacht, denn sie können vor fremdem Zugriff geschützt werden. Beim Anschluss an einen Panasonic Fernseher kann die Kamera über dessen Fernbedienung gesteuert werden.

Fazit: Der Panasonic HDC-SD80 Camcorder hat in unserem Test recht gut abgeschnitten. Sowohl die Fotos, wie auch die Videos hatten eine gute Qualität, die für den privaten Gebrauch vollkommen ausreichend ist. Die Bedienung erschließt sich dem Nutzer schnell und einfach, allerdings ist der Aufnahmeknopf etwas schwierig erreichbar. Darüber hinaus hat uns das Leichtgewicht durch seine geringe Größe und die gute Zoomfunktion überzeugt. Im Moment können Sie das Gerät für ca. 430 € im Fachmarkt und für bereits  ca. 360 € in den günstigsten Online-Shops erwerben. Außer einem HDMI-Kabel, sind alle weiteren Kabel im Lieferumfang enthalten.