Yamaha MCR-550 – kleine Kompaktanlage spuckt große Töne

Yamaha hat anlässig des zehnten Geburtstages seiner Produktreihe Piano Craft die MCR-550 auf den Markt gebracht. Diese setzt sich aus dem CD Receiver CRX-550 und den Lautsprechern NS-BP200 Speackers zusammen. Wir haben diese Jubiläumsausgabe für Sie getestet.

Vorab nur ein Satz: Diese Platz sparende Stereoanlage bringt die Musik Ihres iPods wie keine andere zum klingen.

Ohne Frage, Musik im MP3-Format ist für unterwegs praktisch und klingt mit Kopfhörern sehr gut. Ein und der selbe Song kann dagegen völlig unterschiedlich klingen, höhrt man ihn auf einer Stereoanlage in digitaler und original CD-Version. Die Yamaha MCR-550 ist in der Lage, mit Hilfe des Yamaha Music Enhancers, den Frequenzgang Ihrer MP3-Musik zu erkennen. Somit werden die, durch die Komprimierung verloren gegangenen Tonanteile, wieder so hinzugefügt, dass die Musik wieder klingt wie gerade frisch im Tonstudio aufgenommen. Ihr Vorteil dabei: Die Musikdateien müssen nicht mehr an verschiedenen Speicherorten in Original und komprimierter Form vorhanden sein.

Ihre Lieblingsmusik können Sie auf der MCR-550 über verschiedene Speichermedien abspielen.  Dazu zählen ein klassisches CD-Laufwerk und die iPad- und iPhone Schnittstelle. Weitere Speichermedien können über die USB-Schnittstelle und einen Mini Klinkenanschluss mit der Anlage verbunden werden. Der USB-Steckplatz befindet sich an der Oberseite des Gerätes direkt neben der Smartphone-Schnittstelle und ist so leicht zugänglich. Der Klinkenanschluss ist an der Rückseite der Anlage zu finden.

Ist ein iPod an die Yamaha MCR-550 angedockt, werden die Daten über digitale Verbindung direkt zum CD-Receiver übertragen. Gleichzeitig erfolgt die Aufladung Ihres Apple-Produkts, so dass es anschließend wieder für unterwegs genutzt werden kann. Die Anlage unterstützt Apple-Produkte bis zur 5. Generation. Während der Widergabe können Sie dann die Titel über die zugehörige Fernbedienung auch bequem aus der Ferne steuern. Auf der Anzeige erscheint dann der Titel des Liedes, der Interpret oder der Name des Albums. Auch die Internetradio-App hat über die Yamaha Multifunktionsanlage funktioniert.

Die Musik ertönt aus zwei 32W- Lautsprechern (NS-BP200 Speakers). Dabei handelt es sich um 2-Wege Bassreflex-Lautsprecher, deren Leistung nominal bei 40 W und maximal bei 110 W liegt. Außerdem verhindern vibrationsdämpfende Lautsprecherfüße ungewollte Übertragungen von Tönen und Bässen an die Umgebung. Nicht jeder Nachbar teilt ja den eigenen Musikgeschmack. Das Musikerlebnis der Lautsprecher ist durch präzise Höhen, natürliche Mitten geprägt. Die Bässe sind für diese kompakte Lautsprecherklasse angemessen und über den zugehörigen Ausgang auch mit einem zusätzlichen Subwoofer ausbaufähig. Dass der Bass nicht der stärkste ist, haben wir erst bei erhöhter Lautstärke bemerkt.

Lautsprecher und AnlageRein optisch macht die Anlage was her. Durch die geringe Größe und Gewicht (4,8 kg Receiver /3,9 kg 1 Lautsprecher), passt sie in jede Anbauwand und ist auch schnell umplatziert. Die Lautsprecher passen durch die Klavierlackoptik sehr gut zur metallgebürsteten Oberfläche des Receivers. Der Kunde kann sich dann je nach Vorliebe die passende Farbkombination aussuchen. Die Lautsprecher gibt es in den Farben: schwarz, weiß und braun. Die Anlage ist in silber und schwarz erhältlich.

Die Receiver-Komponente verfügt über eine überschaubare Anzahl an Knöpfen, so dass sich die Bedienung denkbar einfach gestaltet.  Die Fernbedienung ist, wenn auch etwas groß, übersichtlich und intuitiv gestaltet. Darüber verfügt das kleine Yamaha-Talent über die grundsätzlichen aber unserer Meinung nach unverzichtbaren Funktionen wie:

  • Normal/ Zufallswiedergabe,
  • Wecker / Timer,
  • Stromlose Speicherung der Einstellungen (bei Stromausfall),
  • Klangregler (Bass/ Höhen),
  • 30 Sender-Speicherplätze.

Fazit: Mit der MCR-550 hat uns Yamaha ein nettes kleines Geschenk zum Jubiläum gemacht, dass in Funktionen, Größe und Qualität voll und ganz überzeugt. Die  Multifunktionsanlage findet bequem in jeder Anbauwand Platz. Gibt der digitale Musik wieder etwas Seele und macht so das Leben des Musikfreundes etwas bequemer. Weil die MCR-550 bereits ab ca. 400 Euro erhältlich ist, können wir eine eindeutige Kaufempfehlung aussprechen. Allerdings gibt es nicht in jedem Shop, jede Farbkombination. Wir empfehlen daher, sich vorher in einem Preisvergleich einen genauen Überblick zu verschaffen.

Ein Gedanke zu „Yamaha MCR-550 – kleine Kompaktanlage spuckt große Töne

  1. Ich habe eben diese Minianlage zum Geburtstag geschenkt bekommen und bin wirklich über die Maßen zufrieden. Klein, schick, absolut praktisch und selbst für Frauen intuitiv bedienbar :) Äußerst kleiner Kritikpunkt, den aber noch nahezu kein Hersteller in den Griff bekommen hat: Wieso gibt es die Boxen in weiß und braun und schwarz, die Anlage dagegen in silber und schwarz? Kann man keine weißen Anlagen bauen? Es gibt doch auch rosa Computer.. Soll einer verstehen. Stört aber nicht weiter, denn der Rest überzeugt wirklich!

Kommentare sind geschlossen.