Die neue Generation: Das Samsung Galaxy S2

Die Gerüchteküche brodelt und gespannt wird der Vorstellung des Samsung Galaxy S2 auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona entgegengefiebert. Einen Tag vor dem Valentinstag macht Samsung der Smartphonewelt ein neues Geschenk, indem es die neue Version seines Bestsellers, das Samsung Galaxy S vorstellt. Wir fassen für euch die neuesten Gerüchte kurz zusammen.

Zum Aussehen des neuen Smartphones können noch nicht viele Aussagen getroffen werden. Aus den bisherigen Bildern kann geschlossen werden, dass es größer und kantiger als sein Vorgänger sein wird. Es entspricht demnach dem aktuellen Trend: „größer und flacher“ als die Konkurrenz zu sein. Die neue Galaxy S Generation soll zwischen 4,3 und 4,5 Zoll groß sein. Einige Quellen besagen, dass beide Größen getestet wurden. Wir vermuten, dass beides stimmt und es sich um die Größen für Gesamt- und Touch-Displaydiagonale handeln könnte.

Im Moment gibt es leider noch keine Bilder, die einer offiziellen Quelle entspringen. Zum einen kann im aktuellen Vorschau-Video von Samsung ein Spiegelbild des Smartphones entdeckt werden, dabei kann man die Größe in Relation zu einer Frauenhand sehen. Zum Anderen gibt es ein Bild, das auf vorherige Tests in Russland hinweist. (Das Video haben wir am Ende des Beitrages für euch eingefügt.)

Verglichen mit dem Seitenprofil seines aktuellen Vorgängers (siehe unten, rechtes Bild), fällt die selbe typische kleine Kante an der unteren Rückseite des Smartphones ins Auge (linkes Bild). Diesem Detail ist Samsung also treu geblieben.

Soviel zum Aussehen, doch was wird über die technischen Leistungen gemunkelt?
Das Samsung Galaxy S2 soll mit Google Android 2.3 und einem 1 bis 1,2 GHz-Prozessor ausgestattet sein. Gleichzeitig ausgefgührte Anwendungen sind demnach kein Problem für die Performance. Dann schon eher für die Leistung des Akkus. Zu diesem gibt es keine Informationen. Dafür wird davon ausgegangen, dass das Galaxy S2 eine weiterentwickelte Version des ohnehin schon sehr sparsamen Super-Amoled-Displays besitzen wird. Die bisherige Farb- und Kontrastqualität bei Samsung Displays ist ohnehin fast nicht zu toppen, deshalb erwarten wir hier eine ähnliche Leistung und können uns schwer vorstellen, dass es noch besser werden kann.

Kameras hat das Galaxy S natürlich auch zu bieten, davon eine kleine Frontkamera zwischen 2 bis 3 Megapixel und eine Hautkamera, die 8 Megapixel und Aufnahmen in HD Qualität bietet. Dazu erwarten wir von den Samsung-Entwicklern, dass sie an gute Lichtsensoren, ein LED-Blitzlicht sowie ein zusätzliches Mikrophon an der Rückseite gedacht haben. Auch ist eine Zwei-Finger-Gestik für die Bedienung des Zoom und andere Anwendungen ist denkbar.

Weitere Spekulationen drehen sich um die Möglichkeit Cloud-Services einzusetzten, bei dem es möglich sein wird, Dateien auf einem eigenen Speicher im Internet abzulegen und bei Bedarf aufzurufen. Das würde sich positiv auf Speicherplatz und Prozessschnelligkeit auswirken. Der interne Speicher soll 16 GB betragen. Über einen zusätzlichen SD-Karten Slot gibt es keine Informationen.

Wir gehen davon aus, dass das Smartphone außerdem über die folgenden Schnittstellen  verfügt:

  • HDMI, für den Anschluss am TV,
  • GPS-und Navigation,
  • eine 3,5 Klinkerbuchse,
  • eine Micro-USB Schnittstelle,
  • WLAN, Bluetooth und HSPA,
  • und die NFC-Technologie zum Scannen von Barcodes.

Fazit:
Die neue Generation des Samsung Galaxy S wird größer und kantiger sein. Darüber hinaus gibt es eine bessere Kamera und einen leistungsfähigen Prozessor. Ob unsere Erwartungen eingehalten oder sogar übertroffen werden, erfahren wir leider erst am Sonntag.

Um die Neugier noch etwas zu steigern, hier noch das offizielle Video von Samsung, das an der Stelle des  Smartphones etwas übertrieben mit einem Goldschimmer zeigt.

2 Gedanken zu „Die neue Generation: Das Samsung Galaxy S2

    • Das wissen wir ;)
      Der Artikel wurde verfasst, bevor das Galaxy S2 vorgestellt wurde, und die Bilder sind nur Mutmaßungen über das mögliche Aussehen aus der Zeit vor der Veröffentlichung. Steht aber eigentlich auch so da :)

      Ein richtiger Testbericht folgt, sobald wir es in den Händen halten.

Kommentare sind geschlossen.