Playstation 3: Jetzt mit Bewegungssteuerung Move und 320GB Festplatte

Sie hat zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel, gilt aber immernoch als die grafisch beste Spielekonsole: Die Playstation 3. Jetzt gibt es für alle Fans des „Motion Gamings“ eine Bewegungssteuerung für Spiele, so wie man es von der Nintendo Wii kennt. Wir haben Playstation Move getestet und möchten hiermit eine Empfehlung aussprechen. Wieso? Lesen Sie selbst!

Die PS3 gilt unter den meisten Konsolenspielern als absolute Referenz in Sachen grafisches Spielerlebnis. Den meisten Freizeitspielern, die vor allem Partyspiele oder Kinderspiele bevorzugen, ist die Grafikqualität meist herzliche egal – hauptsache, die Spiele machen Spaß und sind einfach zu steuern. Deshalb haben viele Familien oder sogar ältere Leute bis dato zur Wii von Nintendo gegriffen.

Jetzt wagt Sony den Schritt in Richtung des sogenannten casual gamings und hat eine Bewegungssteuerung mit dem Namen Playstation Move herausgebracht, die ähnlich der Nintendo Wii mit 2 Controllern arbeitet, die die Bewegungen des Spielers direkt an die Konsole senden. Die Steuerung des Spiels erfolgt somit intuitiv und das Lernen von Knopfdruckkombinatinonen fällt komplett weg. Knopf liebhaber müssen aber nicht auf die gewohnten X und O verzichten, alle Standardtasten sind zusätzlich im Motion-Controller integriert.

Playstation Move Motion-Controller

Move Motion-Controller

Der Playstation Move Motion-Controller für die rechte Hand sieht ein bisschen aus wie eine Taschenlampe. Die leuchtende Kugel am Kopf des Controllers dient dabei der Ortung im Raum und leuchtet in verschiedenen Farben. Das Besondere ist, dass dadurch selbst feinste Bewegungen wahrgenommen werden können, denn der Move Controller gibt der Spielkonsole exakte Lage im Raum an. Das macht die Steuerung um einiges präziser als bei der Wii von Nintendo.

Unterstütztung bekommt der Motion-Controller vom Navigationscontroller, der für die linke Hand konzipiert ist. Mit diesem Zusatzteil können Spielfiguren oder Fahrzeuge einfach und unkompliziert gelenkt werden. Der Navi-Controller hat keine Bewegungsfunktionen, sondern dient lediglich der Steuerung.

Im Gegensatz zur Nintendo Wii sind die beiden Controller für die rechte und linke Hand nicht mit einem Kabel verbunden, sondern kabellos per Bluetooth mit der PS3. Das garantiert optimale Bewegungsfreiheit (wer den Wii Nunchuck kennt, weiß, dass das Kabel durchaus zu kurz sein kann).

Playstation Move Navigationscontroller

Move Navigationscontroller

Die Playstation Eye-Kamera nimmt die Bewegungen auf und verarbeitet diese viel genauer und besser, als wir das von der Nintendo Wii gewohnt sind. Durch die EyeCamera kann man sich, sofern das Spiel dies unterstützt, dazu noch selbst direkt im Spiel sehen. Zwar mussten wir während der Testphase die Controller mehrfach synchronisieren, das haben wir aber gern in Kauf genommen.

Die Auswahl an Spielen, die Playstation Move unterstützen, ist derzeit leider noch überschaubar und im Freizeitbereich angesiedelt:  Neben einem Sport Spiel „Sports Champion“ und einem Party-Spiel „Start the Party!“, bei denen Familien und Partygamer auf ihre Kosten kommen, gibt’s aktuell einen Fun-Shooter mit dem Namen „The Shoot“, ein lustiges Racing-Action-Spiel „Kung Fu Rider“ sowie für Kinder mit Tierhaarallergie die Move Edition von EyePet.
Wir hoffen, dass diese kleine feine Spieleauswahl mit der Zeit durch hochwertige Spieletitel ergänzt werden wird. Sony hat bereits für Anfang Oktober einige Titel angekündigt, die Playstation Move unterstützen werden, darunter das epische Adventure „Heavy Rain“, der Gruselschocker „Resident Evil 5“ sowie der Golfklassiker „Tiger Woods PGA Tour“ in der Version 11.

Wenn Sony es schafft, die Bewegungssteuerung glaubwürdig auf dieses Spielgenres zu übertragen, wird die PS3 wohl zum Multimedia-Gaming-Nonplusultra im Wohnzimmer werden. Die Playstation 3 ist nämlich nicht nur eine Spielekonsole, sie spielt darüber hinaus Blu-rays und unterstützt mit der neuesten Firmware sogar 3D Gaming und Filme (einen geeigneten Fernseher vorausgesetzt).

 

 

PS3 Slim Move Starter Pack

PS3 Slim Move Starter Pack

 

 

Wer noch nicht im Besitz einer Playstation ist und sich mit dem Gedanken trägt, sich eine Konsole mit Move-Steuerung zuzulegen, der darf beherzt zum PS3 Slim Move Starter Pack greifen. Dieses beinhaltet das neueste Modell der PS3 Slim mit 320 GB internem Speicher (so viel wie nie zuvor), einen kabellosen DualShock 3 Controller, diverse Anschlusskabel sowie das Move Starter Pack mit Motion Controller, Eye-Camera und einer Spieldemo. Mit 349,95€ UVP liegt der Preis im Bundle nicht höher als die ältere Bundle-Versionen mit 250 GB Festplatte.

Wer die PS3 schon besitzt, kann sich auch nur das Move Starter Pack für ca. 60 Euro zulegen, welches den Motion-Controller, die Eye-Kamera und eine Demo enthält. Der Navigationscontroller ist in beiden Fällen optionales Zubehör, welches auch extra gekauft werden muss. Dieser schlägt mit nocheinmal etwa 30€ zu Buche. Natürlich gibt’s alle Komponenten auch einzeln im Kauf, zum Beispiel diejenigen, die auch schon eine EyeKamera besitzen.

Wir freuen und über die gelungene Umsetzung der Bewegungssteuerung und stören uns in keinster Weise an den Controllern, die man für Playstation Move trotzdem noch in der Hand halten muss. Präzision und optimales Handling sowie sinnvolles Zubehör wie eine Ladestation für die Controller oder einen Pistolenaufsatz bringen viel Spaß und machen Lust auf mehr. Spaß ist vorprogrammiert – sowohl für Freizeit- und Partyspieler, als auch für Coregamer!