Welche denn nun? Die Küchenmaschinen von Jamie Oliver

In der Küche wirbeln wie Jamie Oliver oder wie einer der vielen Sterneköche? Gar nicht so einfach, denn bei denen liegt alles Wichtige sofort in Griffnähe. Da sind alle Zutaten, sind Sie auch noch so exotisch, sofort und frisch zur Hand. Ebenso ist der Ofen schon vorgeheizt, die Kräuter stehen frisch und gewaschen da und alle notwendigen Geräte sind sauber und einsatzbereit in Reichweite.

Mal eben die Panade für ein Stück Fleisch zerkleinern, oder ein Pesto selbst herstellen. Danach dann eine Creme oder einen Kuchen für das Dessert zurechtrühren. Das schnelle Essen, das lediglich in einer halben Stunde zubereitet wird, ist oft gar nicht möglich ohne die praktischen Küchenhelfer, wie die Knoblauchpresse, das extra scharfe Messer, den Allesschneider oder die perfekte Küchenmaschine.

Doch nutzt Jamie Oliver am Ende gar nicht die beste Küchenmaschine? Und ist alles, wo Jamie Oliver drauf steht auch das, was er tatsächlich selbst verwendet? In den Suchmaschienen-Ergebnissen fand ich unter der Suche nach "Jamie Oliver Küchenmaschine!" das Produkt Tefal DO 250 D. In einigen Foren wird jedoch davon gesprochen, dass der englische Starkoch eine Küchenmaschine der französischen Marke Magimix nutzt.

Ich habe für Euch beide Produkte miteinander verglichen, um festzustellen, ob genutzte und empfohlene Küchenmaschine vergleichbare Produkte sind.

Die Tefal DO 250 D

Diese Küchenmaschine wird als die "von Jamie Oliver empfohlene" beworben. Zum Gerät selbst sind aber nur wenige Informationen zu finden. Sogar der Hersteller Tefal beschränkt sich auf die folgenden sehr übersichtlichen Informationen:

  • 750 Watt starker Motor
  • zwei Geschwindigkeitsstufen
  • innovativer Mixaufsatz
  • Material des Gehäuses: gebürstetes Metall mit Soft-Touch- Oberfläche und schwarzen Elementen
  • integrierte Schublade für das Zubehör
  • und eine Preisempfehlung von 119,99 Euro

Auf dem Verbraucherportal Yopi.de habe ich dann doch noch einige Informationen mehr zu dem Gerät gefunden. Die Userin claudiengel hat dort in einem Testbericht zur Tefal DO 250D Ihre Erfahrungen mit dem Gerät wieder gegeben.

Hier eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Informationen aus dem Bericht:

  • grobe und feinere Raspelscheibe (Käse, Möhren, Salat…)
  • grob und feine Schneidescheibe (Tomaten, Kartoffeln Paprika …)
  • Reibescheibe (Kartoffelpuffer, Käse, )
  • Spachtel
  • Mixaufsatz zum Pürieren (1,25 l Fassungsvermögen)
  • Schüssel Fassungsvermögen von 2 Liter
  • Direktantrieb und sehr leise
  • sicherer Stand durch gummierte Füße
  • Gewicht 4,6 kg

Das Zubehör ist Spülmaschinenfest, kann jedoch auch sehr schnell und einfach unter dem Wasserhahn gereinigt werden. Aber auf der gebürsteten Oberfläche des Gerätes sind sehr schnell Flecken und Fingerabdrücke sichtbar.

Leider habe ich zu dem Produkt im Moment keine Angebote gefunden und auch auf Amazon ist es aktuell nicht verfügbar.

Verfügbar ist aber das größere Modell der Tefal Kompakt-Küchenmaschine, die Tefal DO 301E. Diese verfügt, mit 3 Litern, über mehr Fassungsvermögen, jedoch müssen bei den Funktionen Abstriche gemacht werden.

Zwar gibt es zwei weitere Aufsätze (zum Teig kneten und zum Vermengen und Schlagen von Sahne oder Eiweiß) aber es fehlt der Mixaufsatz und statt der 5, gibt es nur drei Schneidescheiben (Raspeln, Schneiden und Reiben). Es kann also nicht zwischen grobem und feinem Zerkleinern gewählt werden.

Für die DO 301E haben wir mehrere Angebote gefunden, die bei einem Preis von ca. 70 Euro beginnen.

Nun zur Küchenmaschine, die von Jamie Oliver (laut einiger Forenberichte) tatsächlich genutzt wird, einer Magimix.

Magimix Compakt 3200 XLWelches der drei Modelle von Magimix er tatsächlich nutzt, konnte ich leider nicht herausfinden. Er ist zwar ein Starkoch, doch ich denke er wird die normal große Maschine 3200 XL nutzen. Falls Ihr mehr wisst, bitte ich um einen Kommentar.

Die nächst größere Variante ist die Ciusine Système 5200 XL, die fast die gleichen Funktionen mitbringt, wie die 3200 XL, nur auf größerem Fuß, äh Fassungsvermögen arbeitet. Genauere Angaben finden Sie in diesem Dokument des Herstellers: Einkaufsführer

Außerdem gibt es noch die Modelle Le Mini Plus und Le Micro, die beide zum Hacken und Mixen gedacht sind.

Vorab kurz zum größten Unterschied: dem Preis, der doch sehr stattlich ist und ahnen lässt, dass es sich um ein Profigerät handelt.

Wie Sie auf dem Bild erkennen können, ist der Einfüllschacht extra breit, so dass auch große Stücke Gemüse oder Käse eingelegt werden können. Darin liegt der große Vorteil, des zeitsparenden Handlings. Denn die Stücke müssen nicht noch einmal vorgeschnitten werden oder Sie können mehrere Teile gleichzeitig einlegen. Außerdem wird zu den Maschinen 3200 XL und 5200 XL ein extra breiter Einfüllschacht dazu geliefert, in den ganze Kartoffeln passen.

Die Bedienung ist mit nur drei Tasten denkbar einfach. Es gibt die Bedientasten "On" (für Dauerbetrieb), "Off" und "Pulse" (nur bei Tastendrücken arbeitet die Maschine). Die Teile sind schnell und einfach zusammen- und wieder auseinander gebaut. Auch bei den Magimix-Küchenmaschinen besteht die Außenhülle aus gebürsteten Metall (rostfreier Stahl) mit schwarzen Elementen.

Es werden drei Schüsseln (aus Kunststoff) mit geliefert. Eine kleine für die Zubereitung von Babykost oder für das Zerkleinern von geringen Mengen an Nüssen, Kräutern oder Ähnlichem. Die Mittlere eignet sich für Dressings, Gemüse, Fruchtshakes oder das Pürieren einer Suppe. Die große Schüssel kann zum Herstellen von ganzen Salaten, Kuchenteig, dem Reiben von Käse oder dem Zerkleinern und Vermengen einer Fleischmasse genutzt werden.

Das Zubehör:
Stopfer, der gleichzeitig als Messbecher genutzt werden kann
2 Deckel, einer mit Einfüllschacht und ein normaler Deckel
Kleine, mittlere und große Schüssel
Der Motorblock

Zubehörbox, mit:
Metallmesser
Teigkneter
Rührbesen (für Eischnee, Sahne …)
Raspelscheibe (2, 4 mm)
Schneidscheibe (2, 4 mm)
Verlängerungsstück (für die Verwendung der Raspel- oder Schneidescheiben)
Schaber
Zitronenpresse (bei Le Mini und 5200 XL)
XL-Einfüllschacht
Rezeptbuch

Außerdem gibt es noch diverse Zubehörsets zu kaufen.

Sicherheits- und Qualitätseigenschaften:
Sie bekommen 3 Jahre Garantie auf das Produkt selbst, 20 Jahre Garantie auf Magimix Motoren und 1 Jahr freie Reparaturkosten.
Für die Sicherheit gibt es eine Abschaltautomatik bei Überhitzung. Außerdem fünktioniert der Motor nur, wenn Schüssel und Deckel auf dem Blog verriegelt sind.

Fazit:
Leider können wir letztendlich nicht sagen, welches Gerät besser ist. Von der Ausstattung her sind sich beide Marken sehr ähnlich. Vom Eindruck her machen die Magimix Geräte mehr her, was bei dem großen Preisunterschied auf zu erwarten ist. Die beste Variante für unentschlossene ist es, sich die Geräte beide anzusehen um dann in der direkten (trockenen) Anwendung eine Entscheidung zu fällen. Letztendlich sollte nach der Häufigkeit der Nutzung entschieden werden, welches die beste Küchenmaschine für den eigenen Haushalt ist. Dann reicht eventuell auch ein gutes Tefal Modell für ca. 70 Euro statt der 300 Euro Variante.

Alternative, falls beide Küchenmaschinen nicht Ihr Fall sind:
Sehr beliebt ist die Küchenmaschine Bosch MUM4655EU, die für ca. 125 Euro zu haben ist.