Olympus TOUGH TG-320 – Robuste Saisonkamera

Olympus_TG-320Genau wie ihre Vorgängerin die TG-310, ist die neue TOUGH TG-320 sehr vielseitig einsetzbar. Sie ist bis 1,5 m stoßfest, bis zu 3 m wasserdicht und hält Frostsituationen bis zu minus 10° Celsius stand. Ob im Skiurlaub, am Strand, bei ausgelassenen Familienfeiern, Kanu-Touren oder vielleicht beim Schnorcheln – sie sollte immer dabei sein.

Die TG-320 ist hart im Nehmen. Doppelte Dichtungen verhindern das Eindringen von Wasser und der zweifach gesicherte Verschluss des Karten- und Batteriefachs schützt vor unbeabsichtigtem Öffnen. Das kratzfeste 2,7-Zoll große LCD-Display und das 3,6-fach-Weitwinkelzoomobjektiv (28-102 mm) mit spezieller Hartglas-Beschichtung machen diese Kamera quasi zur unverwüstlichen Familienkamera.

Die Outdoor Kamera TG-320 mit 14 Megapixel und CCD-Sensor hat alles was zur Aufnahme von HD-Videos und scharfen Fotografien nötig ist. Rein äußerlich sind keine Veränderungen zur Vorgängerkamera erkennbar, die Bedientasten sind alle in der gleichen Größe und Anordnung vorhanden. Das wirklich "Neue" an ihr ist die 3D-Funktion, die nun auch für Videoaufnahmen vorhanden ist. So kann beispielsweise ein Fischschwarm oder ein Korallenriff dreidimensional eingefangen werden.

TG-320_RückseiteFür verwacklungsfreie Aufnahmen sorgen dabei, wie bei der TG-310, die Dual Image Stabilisation (Dual IS), i-Auto sowie das AF-Tracking. Der ISO-Bereich geht von 80 bis 1600, hinzu kommen das SD-Kartenfach und eine HDMI-Schnittstelle. Beim integrierten Blitz haben sich die Werte im Telebereich von (ISO 800) 0,5 bis 2,8 m auf 0,3 – 2,8 m verbessert. Der Weitwinkelbereich bleibt bei (ISO 800) 0,2 – 4,3 m.

Ebenso unverändert, ist der LI-42B Lithium-Ionen-Akku, der auch noch immer innerhalb der robusten Kamera geladen werden muss. Es heißt also auch für den Ersatzakku, dass er nicht in einem externen Ladegerät geladen werden kann.

Grenzenlose Kreationen ermöglichen zusätzlich die acht Magic Filter (Pop Art, Lochkamera, Fish-Eye, Strichzeichnung, Weichzeichner, Rock, Glitzermodus und Aquarell) mit denen man Videos und Fotos mit Spezialeffekten versehen kann. Weiterhin verfügt die stabile Olympus über eine Panoramafunktion, Haustier- und Gesichtserkennung, einen Beauty Modus sowie weitere 16 Aufnahmeprogramme. Als Bereicherung zum Vorgänger kommen die Funktionen Rote-Augen-Korrektur und Schattenaufhellung hinzu. Auch das kabellose Teilen der Bilder via Eye-Fi-Karten-Kompatibilität ist wieder vorhanden.

Fazit:
Viel hat sich im Vergleich zum Vorgängermodell nicht verändert, dennoch eignet sich die Olympus TG-320 sehr gut als Zweitkamera für Ausflüge, bei denen Sie es nicht riskieren wollen Ihre wertvolle Erstkamera zu verschmutzen, fallen zu lassen oder nass zu machen. Besonders Kinder können das robuste Kameramodell für eigene Fotoaufnahmen nutzen. Auch im Badeurlaub können Sie die Unterwasserwelten des Urlaubsortes in Bildern und Videos festhalten. Allerdings eignet sich die 3D-Kamera nur bis zu einer Wassertiefe von 3 Metern, was sie für die Nutzung für das Sporttauchen eher ungeeignet macht. Für solche Zwecke sind spezielle Kameragehäuse empfehlenswert.

Der verbesserte Blitz und die Schattenaufhellung sollten die Qualität der Bilder in dunkler Umgebung besser, als bei der TG-310 gelingen lassen. Wer auf die kleinen Veränderungen verzichten kann, der ist auch mit der TG-310 gut beraten, die es jetzt für günstige 118 € gibt.

Die Olympus TG-320 wird ab Mitte Februar in rot und blau für ca. 170 € bis 200 € erhältlich sein.